• Rückblick DMC Oldtimer 2015

    Rückblick auf den aktiven Oldtimersport im DMC in 2015

    Einigen unserer aktiv dem Oldtimersport frönenden Vereinsmitgliedern ist spätestens seit den Siegerehrung des ADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe und des ADAC Classic Revival Pokals für Motorräder am 14.11.2015 im Rahmen der Essener Motorshow, dass die Saison 2015 beendet ist, auch wenn das milde Wetter im Dezember noch zu einer Fahrt mit dem Motorrad-Oldie vor die Tür lockt.

    Es ist also der Zeitpunkt für den Dortmunder Motorsport-Club gekommen die Leistungen seiner Aktiven im Oldtimersport darzustellen. Deuteten doch schon die Platzierungen in der Wertung zur Vereinsmeisterschaft des DMC die Qualität unserer Oldtimer an.

     

    Betrachten wir daher zunächst die Ergebnisse der 6 „Motorrad-Oldies“ bei der DMC-Vereinsmeisterschaft bei der insgesamt 18 Mitglieder in die Wertung kamen:


    DMC Vereinsmeisterschaft

      1.    Sander, Karl-Gustav - Vespa, P 200 E    1983
      3.    Adler, Bernd - Norton, ES 2 1936 und Norton, N15 CS     1967
    11.    Adler, Claudi - Triumph, Cornet    1954        
    13.    Bachmann, Uwe - Yamaha, SR 500    
    14.    Arndt, Udo -  NSU, Fox        1951
    15.    Manfred Holthaus - Vespa


    rueckblick veteran SanderADAC Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe 2015
    Karl-Gustav Sander belegte mit 620 Punkten den 2. Platz.
    Hier schlugen ein Gesamtsieg und weitere Top-Platzierungen für ihn zu Buche.

    Den wohl imposantesten Pokal dabei durfte Karl-Gustav anl. seines Gesamtsieges in Melle in Empfang nehmen. Hier war er der Beste von 164 teilnehmenden Auto-und Motorradfahrern. Schade, dass es ein Wanderpokal ist. Allerdings dürfte  Karl-Gustav in der nächsten Saison alles daran setzen das Ungetüm zu verteidigen.

    Bernd Adler belegte mit 602 Punkten, punktgleich mit dem Viertplatzierten, den 5. Platz.
    In der Plakettenwertung bedeutete das Gold.                        

    Claudia Adler erzielte 345 Punkte, die ihr den 25. Platz und eine Plakette als Ehrenpreis einbrachten.

    Eine Plakette ging auch an den DMC als Ausrichter des ADAC/DMC Veteranen-Ausfahrt, die für diese Pokalwertung herangezogen wurde.


    Classic Revival-Pokal Motorräder

    Bernd Adler belegte in der Klassenwertung (1961-1970) mit seiner Norton N15 CS den 3. Platz, was dem 15. Platz in der Gesamtwertung entspricht.

    Claudia Adler wurde auf Triumph, Cornet in der Klasse 4 der Motorräder (1945-1960) den 5 Platz und den 29. In der Gesamtwertung.


    „Rookie of The Year“  2015
    rueckblick veteran SachsIn 2015 startete Dagmar Sachs erstmalig mit ihrer  Kawasaki bei für Youngtimer (1986-1996) ausgeschriebenen Rallyes. Sowohl die Veranstaltung in Dortmund, wie auch die in Gütersloh beendete sie auf dem 1. Platz der Youngtimer.
    Das in Gütersloh dazu noch der Sondergewinn, eine Ballonfahrt, an sie ging, dürfte sie dazu motiviert haben, weiterhin aktiv zu sein. Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern, dass im Hause Sachs 2 Maicos aus den 50ern präpariert werden, die demnächst den Etablierten das Fürchten
    lehren sollen.

    Die 2. Maico ist für Ralf Sachs, dem sich in 2016 damit die Chance eröffnet, seiner Gattin als Rookie of the Yearin 2016 nachzufolgen.

     

    Es sind aber nicht nur die Oldtimer auf 2 Rädern, die im DMC bewegt werden.

    Classic Revival-Pokal Automobile

    In der touren-sportlichen Klassenwertung des Classic Revival-Pokal für Automobile belegte Karl-Gustav Sander den  21. Rang.

    Sonstige

    Auch außerhalb der regionalen oder bundesweiten ADAC-Serien waren die Vereinsmitglieder erfolgreich unterwegs.

    Die schon erwähnten Manfred Holthaus und Uwe Bachmann bewegten neben ihren Zweirädern noch einen Porsche 924 in Slalom und Bergrenen und last but not least ist Dirk Stracke zu nennen, der ebenfalls auf Porsche 924 aber auch auf Audi 50 LS antrat.

    Bericht: Bernd Adler

     

    DMC-Clubabend

    Unser Clubabend lebt. Jeder der interesse an Motorsport hat, ist herzlich willkommen. 

    Haus Hunke
    Syburger Str. 84
    44265 Dortmund

    Wir treffen uns um 20.00 Uhr jeden dritten Donnerstag im Monat.

    Wir freuen uns auf euch.